wwwfotococktail-revival.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Cinque Terre Fotos

8 Bilder
Riomaggiore (Cinque Terre) am 22.07.2022, rechts der Bahnhof Riomaggiore.

Riomaggiore ist das südlichste der fünf Dörfer der Cinque Terre (Fünf Ortschaften) und verfügt, wie die anderen Dörfer, über eine Eisenbahnstation an der Bahnstrecke Pisa–Genua, die den Ort mit den Nachbardörfern und mit La Spezia und Sestri Levante verbindet. Die Cinque Terre Express Züge (Regionalzüge) zirkulieren, von März bis November, alle 15 Minuten zwischen Levanto und La Spezia. Für diese Züge benötigt man aber separate Zugtickets bzw. Tageskarten.

Der Bahnhof von Riomaggiore liegt am nordwestlichen Ortsrand weitgehend im Tunnel, nur drei Wagenlängen befinden sich unter freiem Himmel. Der Ortskern wird mittels eines in einem Eisenbahntunnel verlaufenden Fußpfades angebunden.
Riomaggiore (Cinque Terre) am 22.07.2022, rechts der Bahnhof Riomaggiore. Riomaggiore ist das südlichste der fünf Dörfer der Cinque Terre (Fünf Ortschaften) und verfügt, wie die anderen Dörfer, über eine Eisenbahnstation an der Bahnstrecke Pisa–Genua, die den Ort mit den Nachbardörfern und mit La Spezia und Sestri Levante verbindet. Die Cinque Terre Express Züge (Regionalzüge) zirkulieren, von März bis November, alle 15 Minuten zwischen Levanto und La Spezia. Für diese Züge benötigt man aber separate Zugtickets bzw. Tageskarten. Der Bahnhof von Riomaggiore liegt am nordwestlichen Ortsrand weitgehend im Tunnel, nur drei Wagenlängen befinden sich unter freiem Himmel. Der Ortskern wird mittels eines in einem Eisenbahntunnel verlaufenden Fußpfades angebunden.
Armin Schwarz

Stadt und Land / Italien / Cinque Terre

34 1400x915 Px, 04.11.2022

Etwas Brandung an der Italienischen Riviera hier am 22.07.2022 in Riomaggiore (Cinque Terre).  Es war schon recht Windstill, daher gab es nur eine leichte Brandung.
Etwas Brandung an der Italienischen Riviera hier am 22.07.2022 in Riomaggiore (Cinque Terre). Es war schon recht Windstill, daher gab es nur eine leichte Brandung.
Armin Schwarz

Stadt und Land / Italien / Cinque Terre

39 1400x933 Px, 04.11.2022

Die Bank am Baum ist frei, so hat es Margareta eilig...
Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022 kurz vor 20:00 Uhr, hier oben wollen wir den Sonnenuntergang beobachten.
Die Bank am Baum ist frei, so hat es Margareta eilig... Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022 kurz vor 20:00 Uhr, hier oben wollen wir den Sonnenuntergang beobachten.
Armin Schwarz

Stadt und Land / Italien / Cinque Terre

41 939x1200 Px, 29.10.2022

Die Bank am Baum ist erreicht....
Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022 kurz vor 20:00 Uhr, hier oben wollen wir den Sonnenuntergang beobachten.
Die Bank am Baum ist erreicht.... Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022 kurz vor 20:00 Uhr, hier oben wollen wir den Sonnenuntergang beobachten.
Armin Schwarz

Auch diese Bank ist nicht zu nahe am Abgrund....
Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022 kurz vor 20:00 Uhr, hier oben wollen wir den Sonnenuntergang beobachten.
Auch diese Bank ist nicht zu nahe am Abgrund.... Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022 kurz vor 20:00 Uhr, hier oben wollen wir den Sonnenuntergang beobachten.
Armin Schwarz

Eine OMA-Bank in Riomaggiore (Cinque Terre) mit einer wunderschönen Aussicht auf und übers Mittelmeer, hier am 21.07.2022. Nur für meine Frau ist die Bank nichts auch wenn hier ein Geländer ist, denn dahinter ist ein sehr tiefer Abhang (Klippe).
Eine OMA-Bank in Riomaggiore (Cinque Terre) mit einer wunderschönen Aussicht auf und übers Mittelmeer, hier am 21.07.2022. Nur für meine Frau ist die Bank nichts auch wenn hier ein Geländer ist, denn dahinter ist ein sehr tiefer Abhang (Klippe).
Armin Schwarz

Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022, hier der Blick auf die Bucht und das Zentrum mit den sich gegeneinander auftürmenden bunten Hausfassaden in allen möglichen Farbtönen.
Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022, hier der Blick auf die Bucht und das Zentrum mit den sich gegeneinander auftürmenden bunten Hausfassaden in allen möglichen Farbtönen.
Armin Schwarz

Stadt und Land / Italien / Cinque Terre

43 916x1200 Px, 24.10.2022

Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022, mit Blick auf die Badebucht, und den sich gegeneinander auftürmenden bunten Hausfassaden in allen möglichen Farbtönen. (Blickrichtung Norden bzw. Manarola). Riomaggiore ist das südöstlichste Dorf der Cinque Terre und hat seine mittelalterliche Struktur mit eng nebeneinander stehenden sogenannten Turmhäusern erhalten. Die Häuser sind drei bis vier Stockwerke hoch und in den typischen ligurischen Farben bemalt.

Als Cinque Terre (Fünf Ortschaften) wird ein etwa zwölf Kilometer langer, klimabegünstigter Küstenstreifen der Italienischen Riviera zwischen Punta Mesco und Punta di Montenero nordwestlich von La Spezia in der Region Ligurien bezeichnet. Von Nordwest nach Südost reihen sich die fünf Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore entlang der steil abfallenden Küste der Riviera di Levante auf.

Die Region zählt mit etwa 7000 Einwohnern und ist als Nationalpark geschützt, in dem nichts gebaut oder verändert werden darf. Im Jahr 1997 wurden die Cinque Terre zusammen mit Porto Venere und den Inseln Palmaria, Tino und Tinetto zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Entlang der Küste erstreckt sich eine mehrere hundert Meter hohe, zum Teil steil ins Meer abfallende, sanft gerundete Bergkette. Die Cinque Terre bestehen aus fünf kleinen, abschüssigen Geländeeinschnitten, die sich zum Meer hin öffnen. In den Tälern liegt je eines der Dörfer. Vier der fünf Ortschaften liegen unmittelbar am Wasser. Lediglich Corniglia liegt auf einem Felsvorsprung rund 100 Meter über dem Meer.
Riomaggiore (Cinque Terre) am 21.07.2022, mit Blick auf die Badebucht, und den sich gegeneinander auftürmenden bunten Hausfassaden in allen möglichen Farbtönen. (Blickrichtung Norden bzw. Manarola). Riomaggiore ist das südöstlichste Dorf der Cinque Terre und hat seine mittelalterliche Struktur mit eng nebeneinander stehenden sogenannten Turmhäusern erhalten. Die Häuser sind drei bis vier Stockwerke hoch und in den typischen ligurischen Farben bemalt. Als Cinque Terre (Fünf Ortschaften) wird ein etwa zwölf Kilometer langer, klimabegünstigter Küstenstreifen der Italienischen Riviera zwischen Punta Mesco und Punta di Montenero nordwestlich von La Spezia in der Region Ligurien bezeichnet. Von Nordwest nach Südost reihen sich die fünf Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore entlang der steil abfallenden Küste der Riviera di Levante auf. Die Region zählt mit etwa 7000 Einwohnern und ist als Nationalpark geschützt, in dem nichts gebaut oder verändert werden darf. Im Jahr 1997 wurden die Cinque Terre zusammen mit Porto Venere und den Inseln Palmaria, Tino und Tinetto zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Entlang der Küste erstreckt sich eine mehrere hundert Meter hohe, zum Teil steil ins Meer abfallende, sanft gerundete Bergkette. Die Cinque Terre bestehen aus fünf kleinen, abschüssigen Geländeeinschnitten, die sich zum Meer hin öffnen. In den Tälern liegt je eines der Dörfer. Vier der fünf Ortschaften liegen unmittelbar am Wasser. Lediglich Corniglia liegt auf einem Felsvorsprung rund 100 Meter über dem Meer.
Armin Schwarz

Stadt und Land / Italien / Cinque Terre

47 1400x916 Px, 24.10.2022

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.