wwwfotococktail-revival.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Herbstanfang auf dem Radfernweg RAVel-L48 zwischen Aachen und Luxembourg bei Mützenich-Eifel

(ID 579736)
Raststätte Mützenich bei Kilometer 50-5 auf dem Vennbahnradweg - RAVel L48 am 07.12.2016.
Der CFL KISS Z 2313 fährt auf Gleis 10 in den Bahnhof von Luxemburg ein, von den alten CFL Werkstätten daneben ist nur noch etwas Schutt zu sehen.



Herbstanfang auf dem Radfernweg RAVel-L48 zwischen Aachen und Luxembourg bei Mützenich-Eifel

Herbstanfang auf dem Radfernweg RAVel-L48 zwischen Aachen und Luxembourg bei Mützenich-Eifel

Michael Rakow 04.10.2017, 115 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen

Ein Stück Holland weit im Osten von Deutschland...
Im Holländischen Viertel in Potsdam am 19.09.2018. 

Das Holländische Viertel ist ein im Zentrum Potsdams gelegenes Stadtviertel, das zwischen 1733 und 1742 im Zuge der zweiten Stadterweiterung unter Leitung des holländischen Baumeisters Johann Boumann erbaut wurde. Unter der Regentschaft Friedrich Wilhelm I. „Soldatenkönig“ genannt, wurde das Viertel geplant und mit dem Bau begonnen. Nach dem Tod Friedrich Wilhelms I. im Jahr 1740 ließ sein Sohn und Nachfolger Friedrich II. das Viertel mit den beiden östlichen Karrees weitestgehend nach den Plänen seines Vaters fertigstellen. 

Das Viertel besteht aus 134 Ziegelstein-Häusern, die durch die Mittel- und Benkertstraße in vier Karrees nach dem Konzept eines barocken Stadtgrundrisses aufgeteilt werden. Es gilt als größtes zusammenstehendes Bauensemble und Kulturdenkmal holländischen Stils außerhalb der Niederlande in Europa.
Ein Stück Holland weit im Osten von Deutschland... Im Holländischen Viertel in Potsdam am 19.09.2018. Das Holländische Viertel ist ein im Zentrum Potsdams gelegenes Stadtviertel, das zwischen 1733 und 1742 im Zuge der zweiten Stadterweiterung unter Leitung des holländischen Baumeisters Johann Boumann erbaut wurde. Unter der Regentschaft Friedrich Wilhelm I. „Soldatenkönig“ genannt, wurde das Viertel geplant und mit dem Bau begonnen. Nach dem Tod Friedrich Wilhelms I. im Jahr 1740 ließ sein Sohn und Nachfolger Friedrich II. das Viertel mit den beiden östlichen Karrees weitestgehend nach den Plänen seines Vaters fertigstellen. Das Viertel besteht aus 134 Ziegelstein-Häusern, die durch die Mittel- und Benkertstraße in vier Karrees nach dem Konzept eines barocken Stadtgrundrisses aufgeteilt werden. Es gilt als größtes zusammenstehendes Bauensemble und Kulturdenkmal holländischen Stils außerhalb der Niederlande in Europa.
Armin Schwarz

Stadt und Land / Deutschland / Verschiedenes

41 1200x829 Px, 29.09.2018

. Das Segelschiff  Line Hinsch  aufgenommen am 10.04.2018 im Neuen Hafen von Bremerhaven. (Hans)
. Das Segelschiff "Line Hinsch" aufgenommen am 10.04.2018 im Neuen Hafen von Bremerhaven. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Stadt und Land / Deutschland / Verschiedenes

151 800x1092 Px, 07.06.2018

. Das Kernstück der Havenwelten in Bremerhaven: Das Sail City Hochhaus mit seiner Aussichtsplattform, die grandiose Ausblicke gewährt, und dem links angrenzenden Congress Centrum. Rechts davon der 114 m hohe Richtfunkturm des WSA Bremerhaven. 10.04.2018 (Hans)
. Das Kernstück der Havenwelten in Bremerhaven: Das Sail City Hochhaus mit seiner Aussichtsplattform, die grandiose Ausblicke gewährt, und dem links angrenzenden Congress Centrum. Rechts davon der 114 m hohe Richtfunkturm des WSA Bremerhaven. 10.04.2018 (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Stadt und Land / Deutschland / Verschiedenes

152 1200x800 Px, 07.06.2018

. Der Leuchtturm Oberfeuer Eversand in Dorum-Neufeld. 12.04.2018 (Jeanny)
. Der Leuchtturm Oberfeuer Eversand in Dorum-Neufeld. 12.04.2018 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Stadt und Land / Deutschland / Verschiedenes

163 800x1135 Px, 07.06.2018






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.